Leih-Meeris

Was sind Leih-Meerschweinchen?

Der Sinn dahinter ist ganz einfach: Kein Schwein soll allein sein müssen. Und fast jeder kommt irgendwann in die Situation, dass ein Meerschweinchen stirbt und das andere allein zurück bleibt. Unsere oberste Priorität ist, dass dieses Meeri seinen Lebensabend in Gesellschaft verbringen darf. Aber was sollen die Menschen machen, die vielleicht nicht den Rest ihres Lebens Meerschweinchen halten möchten? Genau die schaffen sich in solchen Fällen Leih-Meerschweinchen an. Also ist ein Leih-Meerschweinchen ein Tier, das zu einem verwitweten Meerschweinchen ziehen darf. Und zwar bis das verwitwete Tier eines Tages selbst über die Regenbogenbrücke geht. Es hat dann also Gesellschaft den Rest seines Lebens und der Besitzer kann den endlosen Kreislauf durchbrechen.

Einige Faktoren sind aber noch wichtig:

  • Natürlich darf der Besitzer auch das Leih-Meerschweinchen behalten, wenn er sich nach dem Tod des anderen Tieres doch nicht mehr davon trennen kann oder möchte (vorausgesetzt es kommt wieder Gesellschaft hinzu)
  • Leih-Meerschweinchen sollten 2-3 Jahre jünger als das vorhandene Meeri sein, damit sie nicht als absolute Senioren noch mal umziehen müssen
  • Jedes Meeri wird maximal 1x als Leih-Tier vermittelt und danach nur noch in ein festes Zuhause auf Lebenszeit, damit kein Schwein etliche Male umziehen muss
  • Für die Leih-Meerschweinchen schließen wir den normalen Schutzvertrag ab (in dem natürlich vermerkt ist, dass wir unsere Tiere jederzeit zurück nehmen) und es fällt auch die normale Schutzgebühr sowie die normalen Abgabe-Bedingungen an

Kurz und knapp: Ja, wir vermitteln auch Leih-Meerschweinchen 🙂

Falls ihr Interesse an einem Leih-Meerschweinchen habt, schreibt uns gerne eine E-Mail:

Renée Schüller
meerschweinchen-poll@web.de